Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg Top

Eder-Radweg

Fernradweg · Waldecker Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eder-Radweg Verifizierter Partner 
  • 4-Türme-Blick in Fritzlar
    / 4-Türme-Blick in Fritzlar
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Alter Eisenbahntunnel zwischen Reddighausen und Dodenau
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Alter Eisenbahntunnel zwischen Reddighausen und Dodenau
    Foto: Kappest Fotografie, Eder-Radweg
  • / Edersee-Staumauer
    Foto: Tanja Evers/Sauerland Radwelt, ´GeoRadroute Ruhr-Eder
  • / Die Edersee-Staumauer am Abend
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Baumkronenweg Edersee
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Picknick am Affolderner See
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Das tolle Haus - Am Affolderner See
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Eder-Wehr bei Wega
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Rast am Dorfplatz in Wega
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Schilderbaum mit Eder-Radweglogo in Wega
    Foto: Kappest Fotografie/Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Edersee-Atlantis Bericher Hütte
    Foto: Touristik Service Waldeck-Ederbergland, Eder-Radweg
  • / Edersee Atlantis Bericher Dorfplatz
    Foto: Kappest Fotografie, Eder-Radweg
  • / Qualitätsradroute
    Foto: Gabriele Garthe, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Eder-Radweg
  • / Wege Logo Eder-Radweg
    Foto: Gabriele Garthe, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Eder-Radweg
  • / Schiefer-Schaubergwerk Raumland
    Foto: Gabriele Garthe, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Eder-Radweg
  • / Ederberglandbad in Frankenberg
    Foto: Gabriele Garthe, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Eder-Radweg
  • /
    Foto: Gabriele Garthe, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Eder-Radweg
m 500 400 300 200 100 160 140 120 100 80 60 40 20 km

Bezaubernde Lieblingsplätze, idyllische Mittelgebirgslandschaften, Ausblicke die das Herz berühren und eine Charakteristik die unterschiedlicher nicht sein kann: "Willkommen auf dem Eder-Radweg"

 

 

mittel
168,2 km
12:35 h
298 hm
686 hm

Die vom ADFC mit 3 Sternen ausgezeichnete Qualitätsradroute begleitet die Eder, auf ihrer Reise durch wunderschöne Landschaften in Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Auf ruhigen Rad- und Wirtschaftswegen verläuft der 171 km lange Eder-Radweg von Erndtebrück durch das Waldecker Land vorbei an der Edermündung und weiter nach Baunatal-Guntershausen.

Die Route verläuft durch eine abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft.

Nach dem Start in Erndtebrück geht es zunächst durch den Naturpark Rothaargebirge und weiter über die NRW/Hessen Grenze durch das Waldecker Land und den Schwalm-Eder-Kreis. Wenn ihr die Eder-Quelle mit nehmen möchtet, könnt ihr euch nach der Beschilderung des Zubringers (grünes E) richten.

Der Eder-Radweg führt euch in alte Fachwerkstädte, durch herrliche Buchen- und Fichtenwälder, vorbei an Gebirgsbächen und stillen Weihern.

Das Highlight ist der Edersee mit dem angrenzenden Nationalpark Kellerwald-Edersee mit UNESCO Weltnaturerbe.

Naturgebundener Boden und Asphalt wechseln sich ab.

Autorentipp

Sehr schön ist das Seggenried in Herzhausen, welches zum Vorschein kommt, wenn der Edersee dort sein Wasser verliert. Das ist ein besonderes Naturschauspiel.
Profilbild von Gabriele Garthe Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH
Autor
Gabriele Garthe Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH
Aktualisierung: 24.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
492 m
Tiefster Punkt
143 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es gibt Teilabschnitte mit Grobschotter, deshalb an diesen Stellen bitte vorsichtig fahren.

In einem kurzen Abschnitt zwischen Ederbringhausen und Schmittlotheim befindet sich eine Spitzkehre, dies ist eine Schiebestrecke.

Im Bereich Bad Berleburg befinden sich zwei Brücken die ihr mit schieben überqueren könnt. Am Ziegensteg in Arfeld habt ihr aber die Möglichkeit, der Beschilderung

abseits der Brücke zu folgen. Und in Müsse wurde ebenfalls eine neue Route ausgeschildert.

Weitere Infos und Links

Im Frühling ist die Flusslandschaft besonders schön, denn während alles langsam anfängt zu grünen, könnt ihr noch die vielen schönen Ausblicke genießen.

Nehmt euch Zeit für einen Stopp an einer der Vogelbeobachtungskanzeln um die Vielfalt der Vögel zu beobachten.

Start

Erndtebrück (Bahnhof) (481 m)
Koordinaten:
DG
50.990556, 8.254638
GMS
50°59'26.0"N 8°15'16.7"E
UTM
32U 447687 5649039
w3w 
///geschäfte.regenschirm.hymnen

Ziel

Baunatal-Guntershausen

Wegbeschreibung

Am Bahnhof in Erndtebrück/Park&Ride Parkplatz mit Infotafel könnt ihr direkt in den Eder-Radweg einsteigen. Der Radweg ist durchgehend mit einem Logo als Einschub in den Wegweisern ausgeschildert. (Hier wird der Radweg demnächst direkt an die Bahnstrecke verlegt.)

Nachdem ihr Erndtebrück und die schöne Birkenalle Richtung Womelsdorf hinter euch gelassen habt, steigt ihr in die etwas abenteuerliche Landschaft Bad Berleburgs ein. In Raumland befindet sich ein Schieferschaubergwerk.

Nach der Überquerung der NRW/Hessengrenze zwischen Beddelhausen und Hatzfeld geht es auf der alten asphaltierten Bahntrasse gemächlich über alte Eisenbahnbrücken.

Zwischen Reddighausen und Dodenau kommt ihr durch einen 350 Meter langen Tunnel, allerdings nur in der warmen Jahreszeit. Bei kalten Temperaturen wird der Tunnel wegen des Überwinterns der Mopsfledermäuse geschlossen. Hier gibt es eine Alternativroute  außerhalb des Tunnels an der Eder entlang. Auf diesem Weg kommt ihr am Wildpark Dodenau vorbei.

Weiter geht`s Richtung Frankenberg wo ihr hinter Rennertehausen eine Vogelbeobachtungskanzel mit Rastplatz entdecken könnt.

In Frankenberg radelt ihr zunächst mal durch Industriegebiet kommt aber dann beim neuen Eder-Ufer-Park an, welcher zum Verweilen einlädt.  Hier nahe des Wasserparks findet befindet sich auch eine Fahrradabstellanlage.

Dann geht es weiter Richtung Edersee, auf diesem Weg gibt es zwischen Ederbringhausen und Schmittlotheim im Wald eine Spitzkehre,

das ist eine kurze Schiebestrecke, hier müsst ihr aufpassen, dass ihr das Schild nicht überseht. Es geht dann etwas abwärts durch einen kleinen Bach. Weiter geht`s nach Herzhausen, dort befindet sich auch der Nationalpark Bahnhof (mit Akkuladestation).

Von hier aus, am westlichen Punkt des Edersee`s radelt ihr an der Südseite des Sees zunächst bis nach Asel-Süd und weiter auf einem etwas holprigen Weg, am Rande des Nationalparks Kellerwald-Edersee entlang. Der Edersee lohnt sich für einen längeren Stopp.

Nachdem ihr die Edersee Region mit Baumkronenweg und WildtierPark passiert habt, geht es weiter in die Fachwerkstätte Fritzlar und Felsberg bis zur Edermündung in die Fulda. An der Edermündung solltet ihr auf jeden Fall einen Stopp einlegen.

 Von dort ist es nicht mehr weit zum Endpunkt am schönen Eisenbahnviadukt in Baunatal-Guntershausen.

Hier könnt ihr entweder mit dem Zug weiterfahren oder ihr radelt auf dem R1/Fulda-Radweg weiter.

Ihr könnt bis nach Kassel radeln und von dort mit dem Zug zurück, z. B. über Marburg nach Erndtebrück. So müsst ihr nur einmal umsteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Ihr könnt mit der Bahn direkt nach Erndtebrück fahren. Von dort ist der Eder-Radweg ausgeschildert.

Alle Anreisemöglichkeiten mit dem Zug findet ihr unter: http://www.eder-radweg.de/service/anreise.html

Anfahrt

Über die B62 erreicht ihr Erndtebrück.

Solltet ihr in Frankenberg (Eder) einsteigen wollen, kommt ihr über die B252 und die B253 dort hin.

Wenn ihr umgekehrt radeln möchtet, also Start in Baunatal-Guntershausen, könnt ihr über die A7 anreisen und die Abfahrt Guxhagen nehmen.

Kommt ihr über die A49, dann müsst ihr die Abfahrt Baunatal-Süd nehmen.

Parken

Wenn ihr mit dem Auto anreist könnt ihr in Erndtebrück am Bahnof parken und von dort aus in den Eder-Radweg einsteigen. Den ersten Schilderstandort findet ihr vor dem Bahnhofsgebäude links.

Solltet ihr die Strecke andersherum radeln, von Guntershausen nach Erndtebrück, dann könnt ihr auch dort am Bahnhof parken.

An weiteren Bahnhöfen gibt es Parkmöglichkeiten: Frankenberg(Eder), Viermünden, Ederbringhausen(Akkuladeschränke), Schmittlotheim, Nationalparkbahnhof Herzhausen (Akkuladeschränke), Wabern

 

Koordinaten

DG
50.990556, 8.254638
GMS
50°59'26.0"N 8°15'16.7"E
UTM
32U 447687 5649039
w3w 
///geschäfte.regenschirm.hymnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Bikline Radtourenbuch Eder-Radweg/Diemelradweg, Maßstab:1:50.000, ISBN:978-3-85000-695-8

 

Ausrüstung

Der Radweg ist mit allen gängigen Fahrrädern befahrbar, allerdings nicht für Rennräder geeignet.

Empfehlung Mountainbike oder Trekkingrad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Frage von Vera Schröder-Halbe · 20.05.2020 · Community
Wo kann ich zwischendurch übernachten?
mehr zeigen
Einige Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter www.eder-radweg.de

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
168,2 km
Dauer
12:35h
Aufstieg
298 hm
Abstieg
686 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.