Teilen
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

Barbarossaweg

Fernwanderweg · Waldecker Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Felsburg mit der Nicolaikirche im Vordergrund
    / Die Felsburg mit der Nicolaikirche im Vordergrund
    Foto: Gabriele Garthe , Eder-Radweg
  • / Die Felsburg mit Fachwerkhäusern
    Foto: Garbiele Garthe, Eder-Radweg
  • / Blick auf die Felsburg von unterwegs
    Foto: Gabriele Garthe, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Eder-Radweg
  • / Schleifenroute - Bartenwetzer Brücke Stadt Melsungen
    Foto: Stadt Melsungen
  • / Schleifenroute - Rathaus Stadt Melsungen
    Foto: Stadt Melsungen
  • / Schleifenroute - Stadtansicht Stadt Melsungen
    Foto: Stadt Melsungen
  • / Schleifenroute - Landgrafenschloss Stadt Melsungen
    Foto: Stadt Melsungen
  • / Heldrastein vom Werratal
    Foto: Dnkyvirtual, Michael Schnittger, Treffurt, 2008, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Panoramablick ins Werratal vom Heldrastein: Heldra
    Foto: Jürgen Katzer 2013, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Turm der Einheit am Heldrastein
    Foto: Jürgen Katzer 2013, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Blick ins Werratal bei Heldra vom Heldrastein
    Foto: Manuela Hahnebach 1995, Werratal Touristik e.V.
  • / Blick vom Heldrastein westlich ins Werratal, Richtung Großburschla - Wanfried
    Foto: Andreas Kuhrt 2017, Werratal Touristik e.V.
  • / Blick vom Heldrastein östlich ins Werratal, Richtung Treffurt
    Foto: Andreas Kuhrt 2017, Werratal Touristik e.V.
  • / Treffurt an der Werra, im Hintergrund Burg Normannstein
    Foto: Andreas Kuhrt 2017, Werratal Touristik e.V.
  • / Markt und Rathaus - Treffurt
    Foto: Joachim Negwer, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • / Werrabrücke in Treffurt, im Hintergrund Burg Normannstein
    Foto: Andreas Kuhrt 2017, Werratal Touristik e.V.
  • / Burg Normannstein aus Südosten - Treffurt
    Foto: Michael Schnittger, CC BY-SA, von Michael Schnittger by move11.de (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Schwanenteich - Mühlhausen
    Foto: Ilmtaler, CC BY-SA, By Ilmtaler (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Frauentor mit historischen Wehrgängen - Mühlhausen
    Foto: Tino Sieland, Wirtschaftsbetrieben Mühlhausen GmbH
  • / Fachwerkhäuser Friedrichrode
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Sangershausen
    Foto: Gerd Simon, CC BY-ND, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Wasserfläche - Barbarossahöhle - Rottleben
    Foto: SeSchu, CC BY-SA, By SeSchu (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
  • / Stollen in der barbarossahöhle - Rottleben
    Foto: SeSchu, CC BY-SA, By SeSchu (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
  • / Blick auf das Kyffhäuser Denkmal
    Foto: Hanna Finkel, Outdooractive Redaktion
  • / Luftbild der Gesamtanlage
    Foto: Burghof Kyffhäuser, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Barbarossa gesamt
    Foto: Reinhard Kirchner, CC BY-SA, Wikimedia Commons
m 700 600 500 400 300 200 100 250 200 150 100 50 km

Der Barbarossaweg verläuft von Korbach einmal quer durch Hessen und Thüringen bis Tilleda und zum Kyffhäuserdenkmal an der Grenze zu Sachsen-Anhalt.

leicht
302,3 km
87:00 h
5487 hm
5421 hm

Der Barbarossaweg wurde bereits in den 1930er Jahren geplant und angelegt. Durch die Teilung Deutschlands konnte der östliche Teil des Weges zeitweise nicht begangen werden. In den 1990er Jahren wurde dieser Teil der Strecke dann erneuert und bis zum Kyffhäuser-Denkmal erweitert. Zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten liegen entlang des Weges: historische Altstädte, Burgen und Ruinen, Mauerreste und Kirchen. Aber auch geologische Funde und fantastische Ausblicke machen den Wanderweg zu einem Erlebnis. Im Kyffhäuser passiert der Fernwanderweg zahlreiche historische Stätten, die Kaiser Friedrich I. Barbarossa zu seiner Zeit besuchte. Zum Abschluss gelangen wir zur Barbarossahöhle und zum Kyffhäuserdenkmal – zwei Orte, die die Sage um den schlafenden Barbarossa lebendig werden lassen. Zudem ist der Barbarossaweg eine Begegnungsstätte mit moderner Kunst. Die Künstlerinitiative Ars Natura hat entlang des Weges 150 Kunstwerke installiert.

Autorentipp

Genügend Zeit für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke einplanen.

outdooractive.com User
Autor
Wiebke Hillen 
Aktualisierung: 30.07.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
531 m
Tiefster Punkt
141 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Korbach (369 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.278193, 8.873245
UTM
32U 491158 5680769

Ziel

Tilleda (Kyffhäuser-Denkmal)

Wegbeschreibung

Der Barbarossaweg kann gut in 15 Etappen unterteilt werden, eine individuelle Planung ist aber natürlich möglich.

Etappe 1: Korbach – Lichtenfels

Etappe 2: Lichtenfels – Frankenau

Etappe 3: Frankenau – Bad Wildungen

Etappe 4: Bad Wildungen – Fritzlar

Etappe 5: Fritzlar – Melsungen

Etappe 6: Melsungen – Reichenbach

Etappe 7: Reichenbach – Wichmannshausen

Etappe 8: Wichmannshausen – Weißenborn

Etappe 9: Weißenborn – Treffurt

Etappe 10: Treffurt – Mühlhausen (Thüringen)

Etappe 11: Mühlhausen (Thüringen) – Sollstedt

Etappe 12: Sollstedt – Burg Lohra

Etappe 13: Burg Lohra – Sondershausen

Etappe 14: Sondershausen – Bad Frankenhausen

Etappe 15: Bad Frankenhausen – Tilleda

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bahnhof in Korbach wird von Regionalzügen angefahren.

Anfahrt

B251 und B252 verlaufen direkt an Korbach entlang.

Parken

Vor der Anreise selbstständig über geeignete Parkmöglichkeiten informieren.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe/Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hand-Waschmittel und Wäscheleine, ggf. Campingausrüstung (Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kochausrüstung)

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
302,3 km
Dauer
87:00h
Aufstieg
5487 hm
Abstieg
5421 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.